Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Flexibilisierung des Arbeitens in Industrieunternehmen

  • Der spürbare Fachkräftemangel sowie der demographischen Wandel lässt Unternehmen umdenken, um sich für jüngere Arbeitnehmer:innen attraktiv positionieren. Durch flexible Arbeitszeitmodelle erhöht sich auf der einen Seite die Attraktivität der Arbeitgeber:innen und auf der anderen Seite steigert es die Zufriedenheit der Arbeitnehmer:innen. Aufgrund dessen untersucht diese Masterarbeit, welche Kompetenzen Mitarbeiter:innen benötigen, um nachhaltig zeitlich und örtlich flexibel arbeiten zu können. Bestehende Literatur zur (flexiblen) Arbeitszeit wird aufgezeigt, flexible Arbeitszeitmodelle erklärt sowie auf die New Work Thematik eingegangen. Diese Arbeit beinhaltet zudem eine qualitative Forschung, welche auf sieben Expert:inneninterviews mit HR-Expert:innen gestützt ist. Die Forschungsergebnisse zeigen, dass flexibles Arbeiten in Industrieunternehmen immer wichtiger und gefragter wird. Zuletzt wird eine Übersicht gegeben, welche Kompetenzen für eine zeitliche und örtliche Flexibilisierung des Arbeitens benötigt werden. Diese Übersicht soll HR-Mitarbeiter:innen und Führungskräften unterstützen bestehende Mitarbeiter:innen zu qualifizieren und zukünftige Mitarbeiter:innen gezielt zu rekrutieren. Schlagwörter: Arbeitszeit, Flexibilität, Arbeitszeitgestaltung, flexibles arbeiten, Kompetenzen
  • The noticeable shortage of skilled workers and demographic change are causing companies to rethink how to position themselves attractively for younger employees. On the one hand, flexible working time models increase the attractiveness of employers and on the other hand they increase the satisfaction of employees. For this reason, this Master's thesis examines which competences employees need in order to be able to work flexibly in terms of time and place in the long term. Existing literature on (flexible) working time is presented, flexible working time models are explained, and the New Work topic is addressed. This thesis also includes qualitative research based on seven interviews with HR experts. The research results show that flexible working is becoming increasingly important and in demand in industrial companies. Finally, an overview is given of which competences are needed for flexible working in terms of time and place. This overview is intended to support HR staff and managers in qualifying existing employees and recruiting future employees in a targeted manner. Keywords: Working time, flexibility, working time organization, flexible working, competences

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Sarah Hillebrand
DOI:https://doi.org/10.25924/opus-4644
Subtitle (German):Welche Kompetenzen werden benötigt, um eine zeitliche und örtliche Flexibilisierung des Arbeitens zu gewährleisten?
Title Additional (English):Flexibilization of work in industrial companies. What competences are needed to ensure flexible working in terms of time and place?
Advisor:Falko Wilms
Document Type:Master's Thesis
Language:German
Year of publication:2022
Publishing Institution:FH Vorarlberg (Fachhochschule Vorarlberg)
Granting Institution:FH Vorarlberg (Fachhochschule Vorarlberg)
Release Date:2022/09/19
Tag:Arbeitszeit; Arbeitszeitgestaltung; Flexibilität; Kompetenzen; flexibles arbeiten
Number of pages:VIII, 146
JEL-Classification:M Business Administration and Business Economics; Marketing; Accounting
Open Access?:ja
Course of Studies:Betriebswirtschaft: Human Resources & Organisation
Licence (German):License LogoUrhG - The Austrian Copyright Act applies - Es gilt das österr. Urheberrechtsgesetz