Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
  • search hit 1 of 1
Back to Result List

Menschen am dritten Arbeitsmarkt

  • Die Integration von suchterkrankten Menschen in die soziale Gemeinschaft stellt für die Klinische Soziale Arbeit einer große Herausforderung dar. Sie agiert hier in einem Spannungsfeld zwischen individuellem Verhalten der Klienten_innen und den strukturellen Verhältnissen der Gesellschaft. Auf die Befähigung einer sinnstiftenden und ein daseinsmächtiges Leben ermöglichender Arbeit nachgehen zu können, wird von Martha Nussbaum in ihren Schriften zum Capability Approach sehr deutlich hingewiesen und sie sieht darin einen gewichtigen Faktor der gesellschaftlichen Teilhabe. In der vorliegenden explorativen Studie wurden vor dem theoretischen Hintergrund des Capability Approach Teilnehmer_innen und Nichtteilnehmer_innen des niederschwelligen, von der Caritas in Vorarlberg betriebenen Arbeitsprojekts „Wald“, hinsichtlich ihrer Lebenszufriedenheit, ihrer Haltung zum Arbeitsprojekt als solchem und nach von ihnen bemerkten Veränderungen in den, den Big Five zuzuordnenden Persönlichkeitsmerkmalen, befragt. Die aus den quantitativen Befragungen gewonnenen Daten wurden in Hinblick auf die Fragestellungen empirisch ausgewertet. In seiner Konzeption setzt das Arbeitsprojekt, ganz im Sinne der internationalen Definition der Sozialen Arbeit, auf Selbstbestimmung und Partizipation der Teilnehmer_innen. Die Klinische Soziale Arbeit erfüllt in diesem Kontext nicht nur ihren per Definition direkt behandelnden Ansatz in der Unterstützung von schwer erreichbaren Klienten_innen, sondern schafft zusätzlich die Bedingungen, um diesen die benötigten Befähigungsräume bereitzustellen. Die Studie legt nahe, dass sowohl das Schaffen von befähigenden Strukturen als auch der Einsatz von verhaltensorientierten Methoden passende Mittel für die Soziale Arbeit sind, Menschen in ihrer Entwicklung hin zu einem daseinsmächtige Leben zu unterstützen.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Rudolf Hartmann
DOI:https://doi.org/10.25924/opus-3567
Subtitle (German):Eine explorative Studie über eine Befähigungs- und Beschäftigungsinitiative aus dem Blickwinkel des Capability Approach
Advisor:Frederic Fredersdorf
Document Type:Master's Thesis
Language:German
Year of publication:2020
Publishing Institution:FH Vorarlberg (Fachhochschule Vorarlberg)
Granting Institution:FH Vorarlberg (Fachhochschule Vorarlberg)
Release Date:2021/03/22
Tag:Capability Approach; Daseinsmächtigkeit; Lebenszufriedenheit; Soziale Arbeit
Number og pages:VII, 135
DDC classes:300 Sozialwissenschaften
JEL-Classification:I Health, Education, and Welfare
Open Access?:ja
Course of Studies:Soziale Arbeit
Licence (German):License LogoUrhG - The Austrian Copyright Act applies - Es gilt das österr. Urheberrechtsgesetz