Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
Das Suchergebnis hat sich seit Ihrer Suchanfrage verändert. Eventuell werden Dokumente in anderer Reihenfolge angezeigt.
  • Treffer 51 von 100
Zurück zur Trefferliste

Der Pius-Verein zur Förderung der katholischen Presse in Tirol von 1906 bis 1914

  • Der Presse kam zu Beginn des 20. Jahrhunderts eine außerordentlich wichtige Rolle in der Auseinandersetzung zwischen den politischen Lagern, Sozialdemokratie, Deutschnationalismus und Christlich-Soziale Bewegung zu. Jedes der drei Lager hatte ihm mal mehr mal weniger zugeordnete Zeitungen, die reichsweit erschienen oder kleinere Lokal- und Provinzblätter waren. Der Pius-Verein zur Unterstützung der katholischen Presse engagierte sich in dieser Auseinandersetzung für die Sache des politischen Katholizismus. Seine Methoden bestanden in der politischen Agitation und im Sammeln von Spenden für katholische Zeitungen. Im Kronland Tirol war einer der aktivsten Ableger des Pius-Vereins tätig, mit Ortsgruppen in fast jeder Gemeinde.

Metadaten exportieren

Weitere Dienste

Teilen auf Twitter Suche bei Google Scholar
Metadaten
Verfasserangaben:Lukas Arnold
ISBN:978-3-7030-1092-7
Titel des übergeordneten Werkes (Deutsch):Zeit - Raum - Innsbruck
Schriftenreihe:Schriftenreihe des Innsbrucker Stadtarchivs, Band 15
Verlag:Universitätsverlag Wagner
Verlagsort:Innsbruck
Dokumentart:Teil eines Buches (Kapitel)
Sprache:Deutsch
Erscheinungsjahr:2019
Beteiligte Körperschaft:Stadtarchiv Innsbruck
Datum der Freischaltung:17.01.2020
Freies Schlagwort / Tag:Beginn des 20. Jahrhunderts; Sozialgeschichte; politischer Katholizismus
Erste Seite:81
Letzte Seite:103
Organisationseinheit:Forschung / Forschungszentrum Sozial- und Wirtschaftswissenschaften
DDC-Sachgruppen:900 Geschichte und Geografie
Open Access?:nein
Peer Review:wiss. Beitrag, nicht peer-reviewed
Publikationslisten:Bibliographie, Jahr
Arnold, Lukas
Lizenz (Deutsch):License LogoUrhG - The Austrian Copyright Act applies - Es gilt das österr. Urheberrechtsgesetz